Wildwest Indianer und Cowboys der DDR aus den Jahren 1960 bis 1969
  
     Kontakt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Häuptling Dekanawida

 Häuptling Tokei-ihto

 

Indianer als Spielzeug erfreuten sich in den 60er Jahren in der DDR großer Beliebtheit. Als dann der erste Indianerfilm „Die Söhne der großen Bärin“ lief, war das Kino übervoll. Alle Kinder wollten dann noch mehr Indianer und Cowboys und der Lieblingsstar war Gojko Mitic´. Ich zeige hier einen Teil meiner noch überlebenden Indianer aus den Jahren 1960 bis 1969. Einige sind durch die vielen Feuergefechte verletzt oder haben ihre Waffen verloren was eben durch viele Benutzung damals nicht ausblieb. Es sind aber schöne Erinnerungsstücke an die Kindheit. Heute sind die ganz alten Indianer bei Sammlern noch sehr begehrt.  Bilder können durch Anklicken auf Gesamtbild vergrößert werden.    -Fortsetzung  folgt-

 

 Häuptling Red Jacket

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Indianer Mingo im    Kampfeinsatz

„Buffalo Bill" hat einen Büffel im Visier

Bogenschütze „Mato Tope“ trifft gewiss sein Ziel.

 

 

 

 

Severino vom Stamm der Manzanero-Indianer kehrt zurück.

 

 

Winnetou der Kämpfer für Gerechtigkeit und Frieden mit seiner „Silberbüchse"

 

Dull Knife von den Cheyenne in jungen Jahren bewaffnet mit Pistole und Messer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Indianer Osceola als Scharfschütze mit Gewehr kaum zu besiegen.
Little Big Man als Wachposten.

 

 

 

  weiter Seite 2